Dienstag, 14. Januar 2014

Das große Weiß - Remember The Times

Es ist mal wieder soweit: Susanne von Mamimade hat mal wieder zum Rückerinnern aufgefordert! Heute steht alles unter dem Thema "Das große Weiß". Wenn uns schon Frau Holle nicht gewogen ist, dann müssen wir Bloggerdamen antreten und zumindest das WWW im weißen Glanz erscheinen lassen!

Ach. Ich habe geschwelgt in Bildern von unseren Besuchen bei der Allgäuer Verwandtschaft, die uns immer wieder von ihren schneereichen Wintern erzählt. Im Vergleich zu Winter in Wien war alles, was wir dort bisher erlebt haben, tatsächlich weiße Glitzer-Winterwunderwelt. Aber es geistern ja Geschichten innerhalb der Familie herum, in denen von "Einschneien lassen" und "eine Woche nicht mehr aus dem Haus kommen" (müssen, - wollen?) oder vom totalen Versagen der Schneefräse ob der gigantischen Schneemengen die Rede ist. Also WIR haben das DORT bis jetzt noch nicht erlebt, im Gegenteil, Weihnachten vor zwei Jahren gab es einen irritierenden Warmwettereinbruch in Kempten und Umgebung, und sage und schreibe zwei Tage bevor wir dort vor Anker gingen, war der letzte Rest Schnee weggeschmolzen (eine Woche davor gab es - meiner Meinung nach nicht bestätigten Berichtenzufolge noch bis zu einen Meter Schnee! - Fotos kann man schließlich retouchieren, oder?) und wir genossen frühlingshafte Temperaturen um +15 Grad. Naja, vier Wochen später waren wir über die Semesterferien wieder vor Ort und da gab es dann zwar ausreichend Schnee, allerdings nicht zu viel, weil es -24 Grad hatte... Also ist auch das Allgäu vor Wetterkapriolen nicht gefeiht.

Aber nun zu den Bildern. Ihr kennt mich ja, ich kann mich nie meist nicht auf ein Bild beschränken, also, hier eine Collage, zu einem Bild zusammengefasst... :-)


Das Foto mit dem Schneemann ist allerdings nicht im Allgäu entstanden, das war im Oktober 2010, als wir in der Steiermark einen Kurzurlaub machten. Wir hatten zwei Tag wunderschönes Herbstwetter mit Drachensteigen und Wandern und am dritten Tag stattete uns der Winter einen Besuch ab. Lustig wars!

Wie man sieht, haben meine Kinder generell ihren Spaß im Schnee. Das war aber ehrlich gesagt auch harte Arbeit. Die ersten Jahre waren wirklich mühsam. Jedesmal wenn ein bisschen Schnee lag, hab ich sie warm eingepackt und nach draussen verfrachtet, meine Versuche sie mit diesem absolut genialen Bau- und Spielmaterial zusammenzubringen scheiterten kläglich mit den Worten: "MIR IST KALT"! Und wehe, es fiel ein bisschen Schnee in den Kragen! TSS! Verweichlichte Stadtkinder, verweichlichte! Aber mittlerweile hat sich das gegeben und der Spaß steht im Vordergrund!

Und weil es die Eltern auch genießen, dieses Mal auch ein Bildchen von uns!


Wie sich's gehört, Mama lächelt in die Kamera und Papa schwingt die Schaufel! :-)

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Gröhl! Papa schaufelt!!!!
    Schnee im Nacken mag ich bis heute nicht wirklich ;-)
    Im Oktober beim Drachensteigen einen Schneemann bauen ist - bei mir - rekordverdächtig!!

    Wunderbar!!!

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das Schneeschaufel-Bob-Foto ist super!
    Und manchmal lässt man die alten geschlechterspezifischen Einteilungen gerne so wie sie sind, gell?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen