Dienstag, 17. Februar 2015

Sensationeller Fund in Wien: römisches Fresko entdeckt!




Dieses sensationell erhaltene Portrait eines römischen Ehepaares wurde letztes Wochenende im 2. Wiener Gemeindebezirk entdeckt. Es stellt einen römischen Bürger mit seiner Ehefrau dar. Die Kleidung des Mannes (der rote Streifen an der Tunika - der Clavus-, sowie das Tragen der Toga) und die Haltung beider Personen lassen die Vermutung zu, dass das Ehepaar zumindest dem Ritterstand angehört hat. 

Sorry, das musste jetzt einfach sein... :-) 


Am Wochenende waren wir zu einer Faschingsfeier bei Freunden eingeladen - eigentlich ist die Party ja für unsere Kinder gedacht, aber mittlerweile finden die Eltern fast mehr Spaß daran. Es ist jedes Jahr ein "Hallo" und es steht die große Frage im Raum: welche Kostüme gibt es heuer? Lustigerweise waren die anderen beiden Familien (mit auch jeweils drei Kindern) unter dem Motto "Asterix" unterwegs und so haben sich doch noch ein Legionär, Caesar und Kleopatra eingefunden. Von Asterix und Obelix ganz zu schweigen und auch ein Hinkelstein durfte nicht fehlen! 




Quelle: "klick" auf das Bild


Man glaubt es kaum, aber ganze 12 Meter Stoff umwallen uns da auf dem Foto! Auch wenn möglicherweise nicht alles ganz richtig ist, so habe ich mich dennoch bemüht in einem gewissen Rahmen alles authentisch wirken zu lassen. Nach eingehenden Recherchen habe ich die Tunikas gebunden (und mir von meinem Mann sagen lassen müssen, dass sie zumindest im Fall der Frau nicht wirklich sehr figurfreundlich ist.... :-) - und ja: er hat recht!), die Toga gewickelt, die Stola umgewickelt und die Frisur zumindest der republikanischen Mode angenähert. Da habe ich mir doch tatsächlich drei Wochen zu früh die Haare schneiden lassen! Lasst euch gesagt sein: mit Haarteilen zu arbeiten ist nicht ganz so einfach wie man sich das vorstellt! *lach*


Auf jeden Fall war es super lustig und es ist immer wieder ein Vergnügen die Leute zu beobachten, wenn man in seinem Kostüm aus dem Auto steigt und zumindest einige Meter auf dem Gehsteig lustwandelt - denn Faschingsumzüge gibt es meines Wissens in Wien nicht. Letztes Jahr haben wir als Zebras Aufsehen erregt und die Kinder finden das eigentlich nur noch, na sagen wir, eher peinlich, - denn wenn man verkleidet geht, dann sollte man entweder "super gruselig", "absolut cool" oder "schön" sein. Wir haben wohl nun schon ein Alter erreicht, in dem "lustig" und "ungewöhnlich" im Vordergrund steht. Wobei ich sagen muss, dass wir heuer dann doch eher in die Kategorie "ungewöhnlich, aber schön" gefallen sind....

In diesem Sinne: einen wunderbaren Faschingsdienstag wünsch ich euch noch!


Schnitt: keiner: 4 Stoffbahnen unterschiedlich lang, unterschiedlich drapiert (insgesamt 12 Meter) :-)
Stoff: Komolka - Linette (in weiß und grün), petrol/blau Jersey (3 Meter)

Kommentare:

  1. Ihr habt einfach super ausgesehen!
    Aber bei so viel stoff mußtet ihr bestimmt auch einiges an Gewicht schleppen, oder???
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Dein Blick allein ist schon so super!! Ja, du gehörst ganz eindeutig der römischen Oberschicht an :-)
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  3. Sehr stilvoll und beeindruckend! Und auch die Fotobearbeitung zum Mosaik ist gelungen. Aber ganz ehrlich... ich bin schon gespannt, was aus den zwölf Metern Stoff noch so alles entstehen wird!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ich find euch umwerfend schön! Aber ja - diese Kategorien... :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich musste jetzt schon wieder lachen bei dem Bild... allein schon dein Gesichtsausdruckt.... der Schnitt ist ja tatsächlich überlegenswert - ümhüllt irgendwie alle problematischen Stellen... ich sollte über meine Garderobe nachdenken... *gacker*
    In meinen Augen seid ihr nicht peinlich sondern genial, aber ich gehöre ja auch schon zur "Fresekengeneration" :-D
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Schön als Maske ist gut, komisch ist tausendmal besser ( das sagt ja eine, die es wissen muss ). Aber hier in Köln kommt es ja auch schon vor, dass eine Lehramtsanwärterin als Römerin in eine Lehrprobe geht ( so meine ehemalige Referendarin )....
    Ich muss mal meine Enkeln fragen, wie peinlich ihnen mein Auftritt vorgestern & gestern war ( 5 von 6 haben mich ja gesehen und meiner kleiner Schatz hat ordentlich gelacht ).
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. OMG - wie geil (sorry für den Ausdruck) ist das denn??? Das erste Foto ist echt klasse *kreisch*... Soooo echt. Ich bin begeistert. Die anderen "echten" Fotos sind natürlich auch klasse - überhaupt das ganze Kostüm. Ihr beide seht toll aus und wie ich das als Nicht-Profi beurteilen kann, wirklich authentisch. Kann verstehen, dass die Kinder das etwas peinlich finden, wenn die Oldies sich in einem eher nicht-karnevalistischen Gebiet derart verkleiden - aber da müssen sie durch. Daumen hoch!!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich! Ihr seid ein Kunstwerk! Und das beste am Kostüm, man hat dann jede Menge Stoff zum Vernähen :-)
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen