Donnerstag, 28. Mai 2015

Alles hat sein Gutes....

Eigentlich hab ich ja eine ausgesprochen stabile Konstitution, ich werde selten krank (ein großer Dank geht an dieser Stelle an meine Mutter, die die ersten sechs Jahre meines Lebens gefühlt bestimmt ununterbrochen, mit ganz kurzen Verschnaufpausen zwischendurch, an meinem Krankenbett gesessen hat, und dadurch meinem Immunsystem einen exzellenten Aufbau ermöglicht hat). Fieber kommt seit meiner Schulzeit in meinem Repertoir so gut wie gar nicht mehr vor, doch hin und wieder holt es mich dann doch ein... So wie jetzt gerade. Den gesamten Winter hindurch hatte ich nicht einmal einen Schnupfen, doch nun... Naja, hin und wieder muss mein Körper ja zeigen, dass er es nach wie vor drauf hat, im Kampf gegen Viren & Co.

Und warum ist das nun gut? Ganz einfach. So habe ich ein bisschen die Muße euch noch ein paar Fotos zu zeigen, die schon länger in der Warteschleife hängen: wie hier die Mariellas von Mialuna für meine Tochter.



Ich war ja schon von meinen eigenen "Lady Mariellas" (hier und hier) ziemlich begeistert, aber von diesen hier bin ich nach wie vor hin und weg. Abgesehen von den Stoffen, die mir irrsinnig gut gefallen, finde ich, dass dieser Schnitt meinem Mädchen ganz besonders gut steht.



Von Kurzarm über 3/4-Länge und Langarm lässt sich aus dem Schnitt ein dem Wetter angepasstes Shirt nähen. Zur Zeit ist wohl maximal die 3/4-Länge anzuraten. Seufz. Aber so verpasse ich auf unserer Chaiselounge liegend wenigstens nicht allzu viel da draussen... :-)

Für die ganz Kleinen gibt es nun auch ganz bald eine "Little Mariella" (Gr.50-92), womit dann alle Damen von klein bis groß eingedeckt wären (in ganz klein eventuell auch die Herren?).


Ich möchte euch auch noch auf Susannes Aktion "This is not Okay" aufmerksam machen. Auf ihrem Blog "Mamimade" informiert sie uns peu a peu über fair produzierte Kleidung, wie das System global generell funktioniert, wo die Missstände liegen und was man als Einzelner dagegen unternehmen kann. Ich denke, viele von uns finden die Ausbeutung in den produzierenden (meist asiatischen) Ländern alles andere als in Ordnung, - nicht nur deshalb aber vielleicht doch auch deswegen nähen wir ja auch selbst? Doch wer macht sich schon so konsequent die Arbeit, die einzelnen Informationen darüber zusammenzutragen? Ich nehme mich da durchaus an der eigenen Nase, denn wie Susanne heute in ihrem Post schreibt: Information ist alles! Herzlichen Dank, dass du uns informierst, Susanne! Und wir sind alle dazu eingeladen uns darüber Gedanken zu machen und kleine Zeichen zu setzen.





In diesem Sinne:


Schnitt: Mariella, Gr. 152 von Mialuna
Stoffe: "Daisylove" von Jolijou (Kurzarm)
 "Sommerblumen" von Stenzo (3/4)

Kommentare:

  1. Oh, das zweite ist ja mein absoluter Favorit! Wobei No. 1 auch toll ist!!!
    Weiterhin gute Besserung und ja schön auskurieren!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  2. Die Ähnlichkeit zwischen dir und deiner Tochter ist unglaublich! Jetzt gar nichtcsovdas Gesicht an sich, aber sie hat genau deine Haltung inkl. Kopfhaltung ;-) Wie ein Ebenbild von dir nur in klein.
    Ich glaub - auch wenn's sicher angenehmere Methoden gäbe - die Krankheit kam genau im richtigen Moment, dein Körper kann grad nicht mehr leisten. Und so zwingt er dich, einen Gang zurück zu schalten. Ich wünsch dir gute Besserung! Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Shirts. Die Stoffe gefallen mir super und stehen deiner Tochter hervorragend.

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin! Beide Shirts sind ein Traum! Ich weiß nicht, welches mir besser gefällt. Ich würde beide nehmen, sofort (naja, ein paar Nummern größer) Dein Mädchen ist wunderhübsch!!
    glg und Dir noch gute Besserung!!
    Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Willkommen zurück Katrin!
    Die Shirts sehen klasse aus! Ich mag den Schnitt total und
    deiner Kleinen (ääähm Großen) stehen die Farben sehr gut!

    Sei lieb gegrüßt,
    Christin

    AntwortenLöschen
  6. Sehr hübsch... Schnitt, Stoff, als auch Tochter ... :-)
    Gute Besserung!
    LG Birgit

    AntwortenLöschen