Donnerstag, 1. Oktober 2015

Von "zu kurz kommen" kann man nicht wirklich sprechen...

... zumindest im Fall des Basic-Strickmantels, den es ab morgen als Twin(e)book bei Kibadoo geben wird...

Und zu kurz kommt nähtechnisch auch ganz bestimmt nicht meine Tochter, da schau ich schon drauf - und sie erst recht. :-) Eigentlich wären in ihrem Fall dringend Hosen nötig, aber... eh schon wissen. Das ist eine verdammt hohe Hürde für meinen inneren Schweinehund.
Umso gelegener kam mir, dass meine Tochter von MEINEM Strickmantel (den zeig ich schon noch, keine Sorge) so dermaßen begeistert war, dass sie sogleich Strickstoff in meinem Stoffschrank konfisziert und darauf bestanden hat, für sie  u m g e h e  n d  einen Mantel daraus zu nähen! Da war mein - ohnehin sehr gering vorhandener - Widerstand nebensächlich, ebenso wie die Tatsache, dass ich den Strick eigentlich für mich bestellt hatte. Tja, so kann es gehen. Mutterfreuden.



Also. Damit meine Tochter wirklich nicht zu kurz kommt (siehe die Posts hier und hier mit den Teilchen für meine Jungs), zeige ich euch heute IHREN Strickmantel aus MEINEM Stoff. Und der ist ebenfalls nicht zu kurz gekommen, denn sowohl bei der Erwachsenen-Version als auch bei der Kinderversion kann man aus drei möglichen Längen wählen.

"Wir" haben uns für die mittlere Länge mit Kapuze entschieden und sie zieht das. Teil. nicht. mehr. aus. No Chance. Mittlerweile habe ich sogar schon weitere Anfragen aus ihrer Klasse! Ich empfinde  *mit Stolz geschwellter Brust* das mal als großes Lob von Mädels, die eben in die Pubertät rutschen...

  

Zu diesem Thema möchte ich ein Gespräch mit meinem ältesten Kind, meinem Mädchen, meinem großen Mädchen, nicht vorenthalten. Da ging es eben um die Kleidung, die ich für sie nähe... Sie fragte mich, ob ich böse wäre, wenn sie auch gekaufte Kleidung tragen würde (ist ja nicht so, dass ich alles nähe, zumal sie von ihrer Cousine einiges an Kaufkleidung übertragen bekommt), - denn: sie würde mit ihrer Kleidung eigentlich immer auffallen, weil die Sachen etwas Besonders seien, so anders als die anderen, die ihre Klassenkameraden tragen, - einfach deshalb, weil sie Sachen trägt, die es nicht zu kaufen gibt und viele würden sie darauf ansprechen, eben weil sie ihnen gefallen. Sie möchte einfach mal die gleichen (ja! Die GLEICHEN, weil es an manchen Tagen 3-4 Kinder mit dem gleichen Shirt von ha&em im Klassenzimmer gibt) Sachen zum Anziehen haben, wie ihre Klassenkameraden. :-)

 
Ok, diesen Wunsch kann ich ihr erfüllen. Warum auch nicht? Sie hat es wirklich nett vorgebracht und irgendwie hat es mich zum Schmunzeln gebracht! Sie hat eben ein Alter erreicht, indem man nicht mehr herausstechen möchte, man einfach unerkannt im Strom mitschwimmen will; - ich kann mich daran erinnern.... Soll sie das ruhig in Bezug auf Kleidung machen, Hauptsache sie macht sich ihre eigenen Gedanken und steht für ihre Meinung ein. Und das tut sie. Genauso schwimmt sie bekleidungsmäßig eben NICHT im Strom mit, weil: Jeggins und Co gehen ihr vollkommen gegen den Strich, also ist dann doch wieder die nähende Mami gefragt (und wir wären wieder bei meinem inneren Schweinehund).
 
Pubertät eben. Selbstfindung. Ausloten.
Und dann kommt sie mit der geballten Kraft ihrer elf Jahre und ihrer ausgeprägten Persönlichkeit und will einen Strickmantel. Genau den.
 
Gut so.

Schnitt: Twin(e)Book Basic Strickmantel von Kibadoo - erscheint voraussichtlich am 02.10.2015,
 verschiedene Kragen- und Taschenlösungen wird es demnächst als Add-on geben
Stoff: Strickfleece "Lotte" von Swafing, via Stoffschwester


Kommentare:

  1. Wenn in den nächsten Jahren so enges aus em Lot gerät und sich wieder neu ordnet - wie fein ist es einen Mantel von Mami als Umarmung um sich zu haben. Drunter, drüber sonstwo mag mal H&M sein, aber zum Strickmantel kehrt sie gewiss wieder.

    AntwortenLöschen
  2. Ui,ui, ich glaub das ebook brauch ich auch! Sieht voll klasse aus!
    lg Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ohha!
    Ja auf diesen Satz warte ich auch!
    Denn sie hat ja auch so recht. Sie fallen halt einfach auf...
    ich glaube bei uns ist es im moment die vorstufe. Meine jeansverweiger-nurkleiderträgerin will jetzt keine kleider mehr anziehen. Und ich kann sie gut verstehen.
    Aber um so schöner, wenn dann doch auch nochmal was gefällt und somit auch gewünscht wird.
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  4. Der Mantel gefällt mir sehr gut und ich bin echt gespannt, wie DEINER aussieht. LG, Esther

    AntwortenLöschen
  5. Toller Mantel 😊
    Meine ist zwar erst 7 aber mittlerweile auch kritisch. Sie zieht hauptsächlich selbst genähtes und secondhand an. Das selbst genähte ist aber auch eher dezent und ich nähe auch nur Sachen die ich auch kaufen würde. Und wir diskutieren auch.
    Sie liebt gsd Jeans denn im Gegensatz zu Leggins und Sweathosen sind die cool und rockig 😆

    Lg claudia

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunder, wunderschöne Jacke!! :))
    Lg Maira

    AntwortenLöschen
  7. Den Lotte Stoff kenne ich...der ist toll.
    Wenn du jetzt aber all ihren Freundinnen auch so ein tolles und gemütliches Teil nähst, dann kann auch deine Tochter damit wieder "mit dem Strom schwimmen" ;-) Hmmm....na dann in Zukunft einfach alles mal (mindestens) fünf, oder? ;-)
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen