Mittwoch, 7. Oktober 2015

Wie versprochen: mein Strickmantel...

Meinem Kleiderschrank geht es ähnlich wie dem meiner Kinder... Ok, stimmt schon, vielleicht gibt es nicht ganz so viele Löcher an Knien und Ärmelsäumen und auch meine weiblichen Formen haben sich nicht großartig verändert (naja, um die Hüfte wäre ein Negativwachstum durchaus willkommen, - aber: von nix kommt nix - oder in diesem Fall eher: von viel kommt viel), dennoch habe ich das Gefühl, ein paar neue Stücke würden durchaus gut tun....
 
Im Zuge unseres Wohnungsumbaus habe ich nun viele Kleidungsstücke entsorgt, denn ich bin drauf gekommen, wie viel Zeug ich horte, das ich nun doch nicht mehr anziehe, - ganz einfach, weil sich mein Geschmack geändert hat. Ich hatte ja nun schon einige Phasen, so gab es die Phase: Rolli mit Kurzarmshirt darüber, - nun, das geht meiner Ansicht nach GAR nicht mehr, Rolli engt mich mittlerweile zu sehr ein. Dann hatte ich eine ganz intensive dicke Wollpulloverphase, doch etwas, was ich nun überhaupt nicht mehr trage, obwohl ich nach wie vor eine Frostbeule bin, sind eben diese Wollpullover. Derzeit sind für mich eher halsferne Shirts mit unterschiedlichesten Jäckchen darüber gefragt, die Shirts darunter variieren je nachdem zwischen ärmellos, halbarm, dreiviertel oder langarm. Und ist mir wirklich SEHR kalt, kommt noch ein Tuch um den Hals (achja: und Röcke oder Kleider im Winter?! Nee, wirklich nicht, brrrr! oder wenn, dann  s e h r  selten)
 

Also hab ich nun für mich beschlossen, ich werde mir ein paar Lieblingsteile nähen, diese tragen bis zum um-, auseinander- oder nichtmehrgefallen und dann entweder weitergeben oder wiederverwerten. Horten ist nicht mehr. Geht gar nicht. Nochmal tu ich mir so etwas wie letzten Sommer nicht mehr an :-) Der Umbau alleine wäre wohl nicht so schlimm gewesen, aber all das angesammelte und aus Sentimentalität (oder Faulheit?) gehortete Zeugs! Uff.
 
Und außerdem, wie ich schon sagte: ein paar neue Stücke tun auch einfach nur gut. Nähen tut meiner Seele gut, also verwöhn ich mich ein bisschen. :-)
 

 
Einen Anfang hab ich nun mit meinem Strickmäntelchen gemacht. So schön kuschelig, aber dennoch ganz dünn. Herrlich. Dabei ist der Stoff aus der 7-Euro-Ecke vom Komolka.
 
Zum Zeitpunkt war es noch zwar schon herbstlich, aber dennoch noch angenehm warm, ergo: ist ein ärmelloses Top darunter... :-) Herrlich, dieses Zwiebelsystem!


 




Schnitt: Twin(e)Book Strickmantel von Kibadoo (Frau Liebstes), Gr. 38, mittlere Länge
Stoff: Strickstoff von Komolka
 
 
 

http://mami-made.blogspot.co.at/2015/07/der-nahbloggerinnen-katalog-eine.html

Kommentare:

  1. Ja, ja, das Horten. Das böse, fiese, gemeine, hinterlistige Horten. Ich bin ja auch immer am Kämpfen (bei mir ist es weniger Kleidung, als Stoffe, Bücher und Bastelzeugs). *seufz*

    Egal, zu angenehmeren Dingen: dein Strickmantel! Schaut suuuuper aus, kuschelig, aber nicht zu dick. Den wirst du bestimmt ganz lange Horten. :D

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Zwiebelsystem ist das beste! Und dein mantel super schön! Würde sich auch in meinem Schrank gut machen :-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Hübsch der Mantel und viel Erfolg beim Umsortieren :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön dein Mantel!
    Wir sind vor ein paar Jahren auch umgezogen und ich erinnere mich auch noch an diese unsagbaren Massen, die da - unbrauchbar - zum Vorschein gekommen sind. Alles weg. Es war so befreiend, wenn auch anstrengend. Aber siehe da, nach den paar Jahren siehts hier wieder genauso aus. Irgendwas mache ich falsch :D
    Liebe Grüße von aennie

    AntwortenLöschen
  5. So bequem und kuschelig schaut der aus! Ich bin auch eine begeisterte Shirt und Westen/Jacken Trägerin.
    Das mit dem Ausmustern, das ist so eine Sache. Ich hasse es, eben wegen diesen Sentimentalitätssammlungen, die machen das Ausmustern extrem mühsam ;-) Obwohl man sich danach ja um etliche Kilo erleichtert fühlt.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  6. Wir schauen dir sehr, sehr gerne beim Seele streicheln zu!

    AntwortenLöschen
  7. die Fotos sind ja wunderschön :-)
    und zwiebellook ist bei mir auch am Programm!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  8. Schon interessant, was für unterschiedliche Kleidungs-Phasen man so durch macht im Laufe seines Lebens ... Die Zwiebellook-Phase steht dir jedenfalls echt gut und der Strickmantel ist toll!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Wow...total schön...ich bin einfach nur begeistert.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Jaja... so eine Garderobe will durchdacht und am Ende ja auch getragen werden. :-)

    AntwortenLöschen
  11. Nähen täte meiner Seele auch gut... leider liegt die Betonung mehr auf "täte" denn auf "Nähen" ... das Jackerl steht dir echt gut...und Schrank ausmisten... ja das steht mir auch bevor... dringend... Negativwachstum das hab ich auch... und da muss was geschehen :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Ob 7€ oder 20€ der Stoff ist toll! Er steht dir sehr gut und sieht wahnsinnig kuschelig aus. Da muss ich doch auch gleich mal im Shop vorbei schauen ;-)
    Und, dass Nähen der Seele gut, da hast du absolut recht. Selbst genähte Sachen zu tragen und sie auch noch selbst schön zu finden, das ist aber noch mal ein extra Seelenkick, finde ich.
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen