Sonntag, 29. November 2015

Ein Lichtlein brennt... + Gewinnauslosung

Der Advent ist bei uns ein Symbol für "zur Ruhe kommen", ein Innehalten und eine Gelegenheit, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Damit entspricht er in dieser Bedeutung nicht der eigentlich religiösen und dennoch ist für uns der Adventkranz ein Ausdruck für genau dieses Gefühl.

Selbstverständlich gelingt es uns wie so vielen anderen auch nur schwer, der Hektik des Alltags zu entfliehen, gerade oder vor allem auch eben in genau dieser Zeit. So wird der Adventkranz eine sanfte Erinnerung an das, was wir in dieser Zeit erreichen wollen, wenn er da so steht, - mitten auf dem Esstisch.


Schon im letzten Jahr haben sich unsere Kinder mal wieder einen anderen Adventkranz gewünscht, der kitschig-glitzerige, den ich vor drei Jahren gebastelt habe, den wollten sie nicht mehr. Nach Rücksprache haben wir uns auf einen "Bockerl"kranz geeinigt und ich war doch tatsächlich gewillt, einen zu kaufen! !!!

Tja, wie das Schicksal so wollte, gab es ihn nicht mehr, - also hab ich kurzerhand Bockerl, Zimtstangen, Kiefernadeln, Sterne und Kerzen gekauft - ja, ich gestehe! Gekauft! Zumindest die Bockerl hätte ich ja auch selbst suchen können, stimmt, - aber DAS.KAM.ALLES.EINFACH.SO.KURZFRISTIG. Kennt, ihr?!

Genug Ausreden ergefunden, aber insgesamt kam mir der Kranz immer noch billiger als die meisten käuflich zu Erwerbenden! Locker!
Einen weiteren Vorteil hatte es außerdem: ich konnte einer lang versagten Leidenschaft von mir fröhnen: basteln! Und tüfteln: denn ich hatte ja keinen runden Rohling, - also hab ich auf die Unterlage einen Kreis aufgezeichnet und die langen Zimtstangen als So-ungefähr-ist-rund-Vorlage drapiert. Danach kam die Klebepistole zu ihrem lang ersehnten Einsatz.


Tja. Dann wusste ich jedoch auch, warum ich dann doch nicht soooo gerne bastle... Wer räumt mir das Zeug dann wieder weg?! Die Lust und die Geduld sind um 23 Uhr enden wollend. Definitiv. Aber das Ergebnis entschädigt. Nebenbei stellt sich beim meditativen Bockerlkleben die richtige Stimmung ein - ein zur Ruhe kommen scheint in greifbare Nähe zu rücken.


In diesem Sinn wünsch ich euch allen einen wunderbaren Advent, in eurer ganz speziellen und eigenen Bedeutung.

Zum Schluss darf ich euch noch die Gewinnerin des neuen E-Books "Tablet Case" von Andrea "LiebeDinge" bekannt geben.

Es war zwar kein Notar bei der Ziehung anwesend, dennoch kann ich euch versichern, dass alles mit rechten Dingen zugegangen ist.

Ich gratuliere dir, Petra Klein (naturnah-petraklein.blogspot.co.at), ganz herzlich! Ich habe dich bereits angeschrieben, für den Fall, dass du kein Mail erhalten hast, melde dich bitte bei mir via der Mailfunktion hier am Blog.

Herzlichen Glückwunsch!



Kommentare:

  1. Oh, ich habs gerade gelesen... und freu mich sehr! :))
    Meine Email: pklein3@gmx.at
    Danke und liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Echt schön ist er geworden! Ich gestehe ja, seit meiner Kindheit hab ich keinen Adventskranz mehr gebunden oder verziert und das obwohl ich ja sehr gern bastle.
    Das mit der Ruhe in Advent gelingt uns auch nur bedingt. Denn Selbstvernichtung ich es so wie heuer schaffe, dass geschenkemässig schon alles besorgt bzw fast alle handgemachten Dinge fertig sind, kommt irgendwann der Stress: weil man sich im Advent mit so vielen Menschen trifft, die Schule zwei Veranstaltungen in den Advent drückt und und und. Aber trotzdem ist er die schönste Zeit im Jahr, der Advent.
    Ich wünsch euch eine wunderbare Zeit, Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  3. Super schöner Kranz! Ich bin da heuer SEHR improvisiert unterwegs :-D
    Liebe Grüße,
    Bernadette

    AntwortenLöschen