Mittwoch, 19. Oktober 2016

Fleißiges Bienchen.... Streberalarm!

Auch wenn Eigenlob stinkt: in den letzten Wochen war ich wirklich, wirklich fleissig. Streberalarm quasi. Nähtechnisch gesehen. Wenn aber Frau Liebstes aka Claudia auch mit so vielen Schnitten gleichzeitig um die Ecke kommt, bei denen ich mir denke: die musst du mitnähen! Zum einen, weil sie wirklich gefallen und zum anderen einfach aus lauter Neugier und der Frage: "Steht mir das?!"

Da kann ich also gar nichts dafür, oder?

Den Anfang mach MaJordis, der geknöpfte taillenhohe A-Linien-Rock. Der hat ja ein bisserl was von Business und Streber, nicht wahr? Sexy, würde mein Mann sagen. Ja, ich gebe zu, er ist nicht viel von mir gewohnt in dieser rocktechnischer Hinsicht, zu seinem Leidwesen bin ich eher der bequeme, sportliche Bekleidungstyp.. :-)



Und weil es so gut passt, zeige ich mich mit meiner PC-Brille, - ganz strebermäßig. Ich gestehe es nicht gerne, aber ein längerer Abend, eine schlecht geschlafene Nacht, langes Bloglesen des Nächtens, ... ja... das fordert mittlerweile seinen Tribut und am Tag danach merke ich die Notwendigkeit einer Brille bei der PC-Arbeit. Gut ausgeschlafen ist es nicht nötig, aber wann ist man das schon? Man wird halt nicht jünger! ;-)



Ganz das gestrenge Büro-Mäuschen bin ich dann aber auch wieder nicht, deshalb setze ich mit meinem Zig-Zag-Shirt einen bunten Kontrapunkt. Das bin dann schon eher ich und so gefällt mir das Outfit wirklich sehr gut. 


Ob ich es tragen werde? Ich weiß nicht. Wie gesagt, die Bequemlichkeit geht für mich über alles und Röcke stehen in diesem Punkt relativ weit unten auf der Liste. Aber es sieht wirklich, wirklich nett aus (das sagt mir die interessiert hochgezogene Augenbraue meines Mannes - hihi), also wer weiß? Ein Anfang ist gemacht!

MaJordis geht voraussichtlich am Freitag online, gemeinsam mit zwei weiteren Schnitten, jeweils für Frau und Tochter... Zur Qualität der E-Books muss ich ja nix sagen, gell, ihr kennt ja Claudia? Das spricht für sich. Und ich frage mich immer wieder, wie sie es schafft, genau den Modegeschmack zu treffen? Diese Taillenröcke sind mir nicht aufgefallen, bis sie sie uns vorgestellt hat, das gleiche gilt für die Shirts, die ebenfalls am Freitag erscheinen werden.

Und ich warne euch gleich vor... weil es ja so schön in der Überschrift steht: strebermäßig wird es weitergehen... Schließlich habe ich ja brav mitgenäht und da sind einige tolle Sachen entstanden, die ich euch zeigen möchte.
 


Schnitt: Rock MaJordis von Kibadoo, Gr. 40, erhältlich ab Freitag >hier<
Shirt BigCascada von CZM, Gr. 38
Stoff: alles gut abgelagert aus dem Stoffschrank

https://mami-made.blogspot.co.at/p/this-is-not-okay.html

Kommentare:

  1. Ich mag das Outfit sehr an dir! Liebe Grüße Martina

    AntwortenLöschen
  2. Du schaust echt super aus!! Aber ich kann dich verstehen, ich bin auch der totale Hosentyp (oder sagt man da Hosentypin?), weils halt so furchtbar bequem ist, allein schon der Schuhe wegen.
    Hätte ich stelzenähnliches Gebein, dann würde ich vielleicht öfter Röcke anziehen, mit derben Schuhen dazu, das wär auch bequem, schaut bei mir aber leider nicht so prickelnd aus *lach*
    Alles Liebe und mach deinem Mann ab und zu die Freude ;-) Bussal

    AntwortenLöschen
  3. Hm, bei mir werden die hüfthohen Röcke nicht ankommen, ich hab andere Prioritäten. Meine Röcke müssen unten schwingen, außerdem brauchen sie Taschen, unbedingt! Ich trage so wenig Röcke weil ich immer nur darauf geachtet habe, was mich an Röcken stört anstatt (positiv gewendet) darauf zu achten, welche Art von Röcken ich eigentlich liebe. Schön bunt ist die Zusammenstellung jedenfalls, gegen die grauen Herbsttage, und ich glaube, wir sollten öfter auf unserer Männer hören (ich selber nämlich auch!), die haben einen guten Blick dafür, was uns vorteilhaft kleidet. ;-) lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Röcke. Allerdings kann ich nur im Sommer rocken. Im Winter ist es mir eher zu kalt dafür. Wobei ich schon den einen oder anderen Rock besessen habe, der die Kälte abgewiesen hat.
    Rock steht eigentlich jeder Frau (und auch einigen Männer, wie ich meine ;-). Enge Röcke sind sexy und cool, aber .. nicht wirklich alltagstauglich (sprich Einkaufstasche schleppen, in die Waschine kriechen um den letzten Socken rauszufischen etc. etc. etc.). Ich habe es so im im Hinterstübchen, dass ich mir einen Winterrock suchen möchte.
    Aber eng wird der sicher nicht.
    Zu dir: das Ding steht dir. Kannst du ruhig öfter tragen.
    Bussi

    AntwortenLöschen
  5. Du siehst so toll aus in deinem neuen Rock!! Der Schnitt ist klasse und so schön und sauber genäht!!! Mir gefallen die roten Nähte ganz besonders in Kombination mit dem Jeansstoff! Toll!!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen