Mittwoch, 22. Februar 2017

Wer hätte das gedacht? Immer öfter gibt es MICH (!!) im Kleid!

Mittlerweile habt ihr es schon mitbekommen... Ich bin bekleidungstechnisch eher der sportliche, gemütliche Typ. Kleider gäbe es in dieser Kategorie natürlich schon länger so einige, doch irgendwie konnte ich mich damit nicht anfreunden.

Als Mialuna ihren neuen Schnitt "Lady Tasja" vorgestellt hat, der eigentlich als Hoodie-Raglan-Kleid mit Rundpasse gedacht ist, wollte ich - wenn, dann - nur als Hoodie mitnähen.



Ich weiß ja nicht, was mich geritten hat, aber kurz entschlossen habe ich dann einfach die lange Version zugeschnitten. Ich dachte: abschneiden geht immer noch. Und was soll ich sagen? Ich fühle mich sehr wohl darin. Mittlerweile habe ich das Kleid sogar ein paar Mal getragen.

Ich denke jedoch, dass ich das Bündchen noch verlängern werde, soooo kurz ist auf Dauer dann doch nicht so ganz meine Wohlfühllänge. Hier ging mein übliches "Bündchen nach Gefühl" Vorgehen etwas daneben, das eigentliche Bündchen im Schnitt ist tatsächlich länger! 


Überrascht euch auch die Farbwahl? Ja, mich auch. Plötzlich hatte ich das Bedürfnis nach rot. Weinrot, nicht das grelle, etwas aggressivere rot. Irgendwie kommt mir das bekannt vor, vor ca. 15-18 Jahren hatte ich auch so eine Phase. Ich muss da immer an eine Schulfreundin von mir denken, deren Mutter gemalt und sich eben deshalb auch sehr intensiv mit Farben und deren Wirkung und Auswirkung auseinander gesetzt hat. Ich weiß nicht mehr, was es genau für eine Bedeutung hat, aber ich weiß noch, dass Farbvorlieben mit diversen Lebenszyklen einhergehen und gewisse Wünsche und Sehnsüchte ausdrücken und auch Bedürfnisse ausgleichen sollen. Na gut. Dann ist eben jetzt eine kleine rot-Phase. Ich nehme es so einfach so wie es ist und gebe meinem Gefühl nach. Ui, ein unheimliches, neues Gefühl! :-)


Insgesamt gefällt mir das Bild: ich im weinroten Sweatkleid. :-) Und so soll es ja im besten Fall sein, nicht wahr?

Das Kleid (oder auch der Hoodie)  ist bereits seit Montag bei Mialuna erhältlich,  und hat, wie ihr wahrscheinlich schon gesehen habt, verschiedene Kragenlösungen bzw. auch eine Kapuzenvariante. Sandra von Coelner-Liebe hat dazu Snapap-Label designed, womit sich eigentlich jeder Hoodie individuell pimpen lässt.
 



Und wie kann es anders sein? Ich frage zu Beginn des Probenähens die Tochter, ob sie auch eine Tasja haben möchte, prompt kam ein "Nein" nach einem kurzen Blick auf die ersten genähten Beispiele. Auch gut, dachte ich mir. Als sie dann mein Kleid sah, musste plötzlich ebenfalls weinroter Sweat gekauft und Lady Tasja als Hoodie vernäht werden. So kann es gehen.


Schnitt: Lady Tasja, Gr. 38, von Mialuna
Labels: Pimp Your Hoodie von CoelnerLiebe




Kommentare:

  1. Ich bin sehr froh, dass du zu rot gegriffen hast, denn die Farbe steht dir ausgezeichnet.
    Und ich mag auch die lange Version. Würde es sogar so lassen und dann halt zum Wohlfühlen eher eine dickere/blickdichte Leggin anziehen.
    Aber, wie gesagt, du musst dich wohlfühlen und Schrankleichen wollen wir ja nicht.
    LG kristina

    AntwortenLöschen
  2. du liebe, das kleid und die farbe stehn dir super. und ich finde ja, dass es durch die hoodieoptik ja gar nicht ganz so wie ein kleid aussieht. passt also noch super in dein sportlichen look Spektrum. ich hab es bisher eigentlich nur mit einer engen jean getragen, da ist es dann ein longpulli! haha
    aber jaaa! kleider stehn dir super! ich erinner mich da an ein spezielles Wickelkleid! also trau dich nur! und dein mann wird mir da sicher zustimmen!
    bussi andrea

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid passt super zu deinem Typ ... ich könnt mich echt überreden lassen, mir auch eins zu nähen!? :-)

    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Du wirst allmählich wie meine Tochter ... die kann auch alles anziehen! :-)
    Sieht echt nach was aus an dir!
    TipTop!

    AntwortenLöschen
  5. wow - cool :) also Kleider stehen dir gut :) solltest du öfters tragen ;)
    Die Farbe ist toll - dezent, aber doch auffällig :) So ein "Hoodiekleid" ist schon was angenehmes ;)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid steht Dir fantastisch!
    Auch den Farbton finde ich super.
    Ein richtig schönes Wohlfühlkleid!!!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Gefällt mir sehr. Weinrot ist nicht rit und Kleid nicht gleich Kleid. Finde fas durchaus sportlich, lässig, leger. Steht Dir sehr.

    AntwortenLöschen
  8. Steht dir gut! Und warum soll man seine Vorlieben nicht ändern, wenn man sich wohl fühlt? Ich habe jahrelang gestänkert über Hosen unter Kleidern bzw. Tuniken. Und seit 3 Jahren mag ich nicht mehr anders....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. So mit blickdichter Strumpfhose finde ich die Länge voll super, gerade richtig.
    Laut Tiroler Zahlenrad stehen die Zahlen 2 und 7 für das Feuer und die Leidenschaft des Südens und haben die Farbe rot... in deinem Geburtsdatum sind ja schon mal 2 Siebener, daher wirst du rot nur selten brauchen... vielleicht musst gerade mal was ausgleichen... Soviel zur Theorie...
    Ganz pragmatisch betrachtet, stehen dir Kleid und Farbe und die Länge würde ich lassen.
    Bussi uns bis bald
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Das Weinrot wiederholt genau die Farbe Deiner Lippen, und schön, dass Du Dich im Longhoodie/Kurzkleid so wohl fühlst. Falls Du die Farbtheorie, von der Du erzählst, nochmal irgendwo detaillierter ausgraben kannst: Das fände ich sehr spannend! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Sehr, sehr, sehr fesch! Und ja es sit rot. Aber ziemlich ausgeglichenes Rot! Ach, das sthet dir AUCH so gut!

    AntwortenLöschen