Sonntag, 23. Februar 2014

Award - oder ein bisschen Persönliches....

Von der lieben Zocha habe ich einen Award bekommen und bin gebeten worden, ein paar Fragen zu beantworten. Dies ist nicht das erste Mal und es tut mir leid, irgendwie hatte ich die letzten Male zwar durchaus vor, zu antworten, aber ich habe es verschlammt und verschusselt. Ich finde es wirklich nett, wenn ihr an mich denkt, doch ich denke, ich werde nicht auf alle Tags und Awards reagieren. Aber hin und wieder, ja, warum nicht, kann man ja Fragen beantworten, denn vielleicht seid ihr - genau wie ich - auch ein wenig neugierig auf den Menschen hinter dem Blog...


Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Seit ich mich fürs Nähen vermehrt interssiert habe, war ich im Internet auf der Suche nach interessanten Seiten unterwegs. Eine der ersten Seiten, die ich interessiert verfolgt habe war "Made" von Dana. Von da an war es nur noch ein kleiner Sprung zu all den tollen deutschsprachigen Seiten, die es gibt, also quasi von der Ferne in die Nähe....
Irgendwann war dann der Wunsch da, mit allen anderen Nähdamen da draußen, die so viele tolle Sachen schaffen, in Kontakt zu treten und nach ein paar Monaten intensivem Abwägen, hab ich es dann im letzten Juni einfach mal gewagt und habe es bis jetzt nicht bereut. Da ist so viel Kreativität da draussen, so viele nette, interessante Menschen, die es alle Mal wert sind, in seinen Bekanntenkreis aufzunehmen - und sei es nur virtuell!

 Kannst du dir seitdem ein "Leben" ohne bloggen (noch) vorstellen?

Nein, eigentlich nicht. Man kann fast sagen, dass neben der Stoffsucht auch noch die Sucht nach der Interaktion mit den anderen gekommen ist, - und natürlich nach den netten Kommentaren... :-)

Erinnerst du dich noch daran, was du als "erstes" (nicht unbedingt in der Schule) genäht/ gestrickt/ gehäkelt hast, das deine Liebe zum Nähen/ Stricken/ Häkeln (neu) geweckt hat?

Aber auf jeden Fall, das Teil ist immer noch in reger Verwendung. Es war ein personalisiertes Handtuch für meine Tochter zum dritten Geburtstag.... Wie ich hier (das war zufällig auch mein allererster Post) schon erklärt habe, war das mein Einstieg in die Welt der Nähmaschine. Ich weiß gar nicht mehr, woher ich die Idee hatte, sie war einfach da! Gleichzeitig habe ich auch die Faschingskostüme meiner Kinder und für uns gemacht, damals noch recht einfach und unaufwendig.


Was nähst/ strickst/ häkelst du am liebsten? Kleine oder große Projekte?

Wenn ich ehrlich sein soll: kleine Projekte, da ich ein relativ ungeduldiger Mensch bin und sehr rasch Ergebnisse sehen möchte. Auch habe ich nicht den Platz meine Nähsachen einfach mal liegen zu lassen, alles muss immer wieder zusammengeräumt und verstaut werden (zum Leidwesen meines Mannes mache ich das dann auch nicht immer sorgfältig, sprich es bleiben schon mal Stoffstapel am Boden liegen) und das ist dann einfach nicht so lustig. Außerdem bleibt mir neben dem normalen Alltag mit Haushalt, Kindern und 32-Stunden-Job nicht soooo viel Zeit wie ich gerne hätte....
Andererseits bin ich dann schon recht stolz, wenn auch mal ein aufwendigeres Projekt fertig wird und einfach toll aussieht. Aber eine Patchworkdecke ist für mich (zur Zeit noch?) ein eher unvorstellbares Projekt.

Für wen "zauberst" du am öftesten? Für dich selbst oder für andere?

Klarerweise nähe ich das meiste für meine Kinder. Ihr Strahlen in den Augen zu sehen, wenn ich ihnen etwas aus einem besonderen Stöfflein überreiche, ist schon toll. Aber auch ich selbst komme nicht zu kurz, am wenigsten nähe ich wohl für meinen Mann, - aber zunehmend kommt auch er mit gewissen Wünschen an...

Soll das im Jahr 2014 so bleiben oder würdest du gerne etwas daran ändern?

Och... Meinetwegen kann das so bleiben, ich habe nicht das Gefühl, dass irgendjemand zu kurz kommt... :-)

Welche 5 Sachen (z.B. Kleidung, Accessoire, Deko) sollte -deiner Meinung nach- "jeder" (Neuling) mal genäht haben?

Ehrlich gesagt, habe ich da keine Favorites. Ich denke, trau dich einfach an die Sachen, die dir gefallen. Versuch und Irrtum, so funktionierts. Und es macht Spaß!

Wann kannst du dir die Zeit zum "zaubern" nehmen? (morgens, nachts, am Wochenende?)

Wie schon gesagt, ich nehme mir die Zeit zwischendurch. Ich habe das Glück, dass ich die Hälfte meiner Zeit von zu Hause arbeiten kann, somit fällt dann der Weg zu Arbeit weg (der glücklicherweise bei mir nicht allzu weit ist) und ich hab immer wieder mal ein Stündlein Zeit bevor ich die Kinder hole, dass ich mich an die Nähmaschine setze. Naturgemäß nähe ich aber wohl am öftesten abends.

Welche anderen Hobbies hast du noch?

Ehrlich? Zur Zeit ist es hauptsächlich nähen, ansonsten bin ich nur eine ausgesprochene Leseratte. 2-3 Bücher sind es pro Woche mindestens im Schnitt. Und seit Herbst versuche ich den Sport etwas in meinen Alltag zu integrieren....

Was sind deine Vorsätze für 2014? Oder hast du gar keine?

Formuliert habe ich keine Vorsätze, aber insgesamt hätte ich gerne, dass einfach alles rund läuft und ich versuche mein Möglichstes an mir zu arbeiten, damit ich meinen Teil dazu beitragen kann. Ich möchte die Persönlichkeit eines jeden in der Familie nicht aus den Augen verlieren, sodass wir glücklich und zufrieden miteinander leben können und jeder trotzdem den Freiraum hat, in der ihm eigenen Art und Weise zu wachsen und zu reifen.


So, jetzt habt ihr ein bisschen mehr Einblick auf die Person hinter Kdidit: eine normale Frau, die sich ein ganz tolles Hobby gesucht hat, - die mit Alltag, Kindern und Arbeit schon ziemlich ausgefüllt (und manchmal auch SEHR gestresst) ist und es trotzdem schafft, diesem kreativen Hobby zu fröhnen. Herrlich ist das und unglaublich, wieviel Zeit und Energie man liebend gerne ohne Probleme aufwenden kann, wenn man etwas tun darf, das so viel Spaß macht! Ich staune immer wieder darüber und versuche, dieses Wunder bewusst wahrzunehmen.

Ich reiche den Award an all diejenigen weiter, die sich angesprochen fühlen. Ich würde mich freuen, wenn ihr diese Fragen beantwortet oder vielleicht sogar einfach nur ein bisschen was von euch schreibt...


Ich freue mich auf ganz viel Zeit mit euch und danke für eure virtuelle Treue und Freundschaft!

Alles Liebe, 

1 Kommentar:

  1. Hallo Kathrin!
    Ich freue mich sehr und bin fühle mich geehrt, dass du dir die Zeit genommen hast um meine Fragen zu beantworten. Dankeschön! ;-)
    Schön, dass es deinen Blog gibt!
    Ganz liebe Grüße
    Marzena

    AntwortenLöschen