Donnerstag, 12. Dezember 2019

Snow is fallin' ... Rollizeit!

Es begab sich, dass sich heute in Wien die ersten Schneeflocken niederließen.... Gerochen hat es die letzten Tage ja immer wieder mal danach, aber wer hätte am Sonntag, als ich bei 15 Grad mit meinem Mann eine wunderbaren Sparziergang über die Steinhofgründe in der Sonne gemacht habe, gedacht, dass es nur vier Tage später leichten Frost haben und die ersten Schneeflocke fallen würde?

Gut, dass ich mir letzten Winter schon eine Jacquard-MaJuna genäht habe, die durch einen nicht allzu engen und hohen Rolli besticht. Seit MaJuna die Option der ungekräuselten Vorderteilvariante hat, mag ich dieses Schnittmuster für so leicht frostige Tage wirklich gern. 


Der Albstoffe-Jacquard ist eben auch schon vom letzten Jahr, aber so kann ich immerhin ohne Bedenken sagen, dass die Qualität topp ist. Da verzieht sich nix und er sieht immer noch toll aus. Möglicherweise könnte man meinen, er trägt etwas auf, doch da muss ich gestehen: das ist ganz allein mir und meinem Appetit geschuldet. Letzten Winter hatte ich es mit Winterspeck wohl etwas zu gut gemeint... hihihi. Aber was soll's, hauptsache man fühlt sich im wahrsten Sinne des Wortes rundum wohl. *ggg*






Schnitt: MaJuna mit Ad-on glattes Vorderteil
Stoff: Jacquard von Albstoffe via Biostoffe

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Jumper? Onesie? Ach egal: bequem!

Meine letzten zwei Wochen waren sehr intensiv, ich hatte kaum Zeit um zur Ruhe zu kommen: Arbeit und viel Herumgerenne und Organisiererei nebenbei - viel mehr als sonst - waren an der Tagesordnung. Umso mehr hab' ich mich auf das Wochenende gefreut! Und schwupps! war ich drinnen in meinem Jumper. 


Ja, ich gestehe! Ich hab sowas nun auch. Meine Tochter liebt ihren ja schon länger und irgendwann bin ich doch glatt in ihren hineingeschlupft - einfach um es mal auszuprobieren. Und nochmal ja, trotz der naturgegebenen Knappheit, die meiner Statur im Vergleich zu der meiner Tochter geschuldet ist, hab' ich mich unheimlich wohl darin gefühlt! Er war tatsächlich bequem UND warm (was ja gerade jetzt im Winter in einer Altbauwohnung ohne direkten Nachbarn darunter und unausgebauten, unisolierten Dachboden darüber durchaus ein wichtiges Kriterium ist - vor allem, wenn man im Homeoffice die Heizung nicht durchgehend laufen lässt)! 


Nach diesem Erlebnis musste ich nicht lange überlegen und ich hab mir relativ rasch auch gleich einen genäht. Und klar... außerhalb meiner vier Wände wird man mich damit - na no na - nicht sehen, und ihr ausgenommen und versprochen! auch hier das einzige Mal - aber er ist tatsächlich saubequem und perfekt zum rumlungern geeignet. Und sind wir uns mal ehrlich: mit dem Alter geht Bequemlichkeit vor Style - oder?



Nichts ist besser, als wenn man an dem Tag nicht vorhat nochmal die Wohnung zu verlassen, eben dieses mit der Wahl seines Kleidungsstückes zu unterstreichen. Und das kann ich jetzt. Einfach so!



Mein Onesie sagt ganz klar, ohne dass ich die Worte aussprechen muss: ich geh' heute nicht vor die Tür - und das wissen dann alle, die es angeht!





Schnitt: Raglan-Jumpsuit Damen von Kibadoo
Stoff: Kuschel-Sweat blau von Stoffschwester
Futterstoff der Kapuze von Stoffprinzessin (von anno dazumal)