Mittwoch, 1. Mai 2019

Kibadoo-Outfit: Hose Anike und Oversize Shirt {abgewandelt}

Im Laufe der kalten Jahreszeit ist in mir immer mehr der Wunsch nach bekleidungtechnischen Veränderungen aufgetaucht, also sind in den letzten Wochen und Monaten neue Outfits entstanden. Eines davon seht ihr hier:

Das Oversize-Shirt hat sich zu einem meiner Lieblingsshirts gemausert: es ist luftig, leicht und körperumspielend - vor allem in Modal einfach ein Traum zu tragen. Genau das, was ich zu dieser Jahreszeit gerade brauche: Lang- oder 3/4-Arm, aber doch so luftig, dass bei höheren Temperaturen nichts an der Haut klebt.
Damit es noch ein bisschen mehr MIR entspricht, habe ich eine kleine Änderung vorgenommen: dem Rundhalsausschnitt habe ich einen minimalen Wasserfall verpasst und ich kann euch verraten, mittlerweile ist es nicht das einzige Shirt seiner Art, so sehr hat mir das Ergebnis gefallen. 

Auch die Farbstellung ist einigermaßen neu: nicht das Blau, aber das Altrosa ist ein Neuzugang in meinem Farbspektrum. Ich habe gelernt, zeitweisen Farbvorlieben meinerseits nachzugeben, denn sie unterstützen mental in bestimmten Phasen des Lebens - das hat mir mal eine Freundin erklärt, deren Mutter als Künstlerin und Farbberaterin viel mit Farben gearbeitet hat. Und falls es nicht so sein sollte, es gilt dennoch immer: variatio delectat - auch im Schrank, nicht wahr?




Die Hose ist eine "Anike" ebenfalls aus dem Hause Kibadoo, aus dünnem Jeans, was wohl nicht die optimalste Wahl war. Für den etwas steiferen Stoff ist sie zu High-Waist, finde ich, aber ich habe wohlweislich Gürtelschlaufen angenäht, sodass ein Gürtel wahlweise optisch ein wenig entschärfen kann. Im Urlaub hab ich aus Umständen und Bequemlichkeit auf dieses Accessoir verzichtet, denn die Hose ist eines tatsächlich: saubequem!

Die Fotos sind übrigens in Nafplio auf der Peloponnes entstanden...

Einen wunderbaren 1. Mai wünsche ich,






Schnitte: Shirt: Oversize Shirt, Kibadoo, Ausschnitt verändert
Hose: Hose "Anike", Kibadoo aus Jeans
Stoffe: Shirt: Modaljersey "Blomma" von Lillestoff via Biostoffe
Hose: Jeans via Stoffschwester

Montag, 29. April 2019

Gürteltasche "Field Belt" von Merchant&Mills

Susanne feiert diese Woche ganz groß ihren 7. Bloggeburtstag und sie hat beschlossen, nicht nur ihr Blogbaby, sondern vor allem ihre Leser zu feiern! Das macht sie, in dem sie an vier Tagen jeweils das verlost, was sie selbst absolut super findet. 

Die heutige Verlosung einer "Field Belt" von Merchant & Mills nehme ich zum Anlass, euch meine zu zeigen, die ich mir noch vor unserem Oster-Besichtigungs-Marathon-Urlaub genäht habe - erstanden: eh klar: am Schneidereimarkt (eine tolle Zusammenfassung findet ihr hier bei Create in Austria und Birgit von LÖwin.g). Sonst bekomme ich meinen Hintern postmäßig gar nicht mehr hoch - der wiegt nämlich momentan verdammt schwer und so viel liegt in der Warteschleife... Seufz.

Wie auch immer: also - meine Gürteltasche, mein "Field Belt"


Gekauft habe ich das Kit natürlich bei "Stoffsalon" (und ich kann Susanne in ihrem Lobgesang nur zustimmen!). Der Oilskin ist einfach ein Traum und wenn ich ehrlich bin, sollte sich mit dem Rest fast sogar noch eine weitere Gürteltasche ausgehen. Ich muss nur noch mal das traumhafte Zubehör shoppen. Das Leder ist natürlich noch etwas steif, aber wir kennen das ja: das gibt sich von allein.



Die Anleitung ist natürlich auf Englisch, an sich kein Problem, zumal zeichnerisch erklärt. Ein wenig Gehirnschmalz hab ich allerdings schon gebraucht, denn irgendwie kam mir die Innentasche etwas klein vor - als es dann aber "Klick" gemacht hat, war auch das absolut kein Problem mehr, denn: der Aussenstoff zieht sich noch etwas mit nach innen, sodass eine Art Beleg entsteht - muss man ja erst wissen, auf den Fotos wird das nicht so klar (auf meinen jetzt auch nicht, sorry!). Insgesamt ist die Tasche letztendlich groß genug für die wichtigsten Dinge, die gegebenenfalls im Gedränge eines Städteurlaubs nicht verloren gehen sollten: Geldbörse, Pass und Handy (und ich hab wahrlich kein kleines Geldbörserl - ich sag's nur).

Und als Tipp: bei Susanne gibt es den Oilskin in dunkelgrün zu gewinnen, also habt ihr nun eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie euer "Field Belt" aussehen wird... :-)


Habt noch einen schönen Tag!