Dienstag, 9. September 2014

Im Zeichen des Drachen

Mein jüngstes Einschulungskind stand in der letzten Woche quasi doppelt im Rampenlicht. Nicht nur, dass er seinen ersten Schultag erleben durfte, nein, er hat drei Tage davor seinen sechsten Geburtstag gefeiert!

Mit seinem Geburtsjahr 2008 ist er zwar im Jahr der Ratte geboren, und auch das Jahr des Drachen ist mittlerweile schon wieder zwei Jahre her, aber ich darf wohl mit Fug und Recht behaupten, dass der zweite Teil einer beliebten Drachengeschichte im heurigen Sommer so richtig eingeschlagen hat! Deshalb stand bei uns das gesamte Geburtstagsdrumherum (inkl. Einschulung) im Zeichen des temporär zahnlosen, schwarzen Drachen.

Ein paar Einblicke?! Gerne! Den Beginn hat Ohnezahn in Kuschelfleece gemacht - in einer wahrlich stattlichen Größe!
 


Die Anleitung findet ihr hier bei LiebesBinchen, eine Wahnsinns-Arbeit, die sich Sabine dankenswerter Weise bereits 2012 gemacht hat! Danke an dieser Stelle, liebe Sabine!

Wie der Kuscheldrache eingeschlagen hat, könnt ihr vielleicht hier erkennen (und auch die Größenverhältnisse - wohlgemerkt, mein Jüngster wurde 6!):


Aber auch die Großen waren hin und weg und mussten ihn ganz genau begutachten. Vor allem die Prothese hatte es ihnen angetan (ok, wer genau schaut, merkt, dass sie auf der falschen Seite montiert ist, aber hey! es war spät abends, da die Kinder ferienbedingt recht spät ins Bett gingen... *ausrede off*).


Die Geburtstagstorten standen natürlich auch genau unter diesem Motto, - wie denn nicht?!


Und zu guter Letzt musste das Einschulungshemd auch noch aufgehübscht werden, denn meine Jungs tragen Hemden nur mehr als ungern. Aber mit diesem Motiv war das gar kein Thema mehr.


"Baby-... irgendwas" geht ja bei Junior immer und Baby-Ohnezahn, - gemähte Wiese, quasi. Und auch hier: seitenverkehrt UND grau! Aber dem Liebhaber ist das "alles wurscht", wie es so schön heißt, und Mama wird verziehen! Und außerdem, falls ihr es noch nicht gewusst habt: alle Baby-Nachtschatten sind grau, weil sie erst mit zunehmenden Alter nachdunkeln und schwarz werden, - es liegt  n i c h t  einfach nur daran, weil Mama keine schwarze Flexfolie hatte! (ö-öhm.)


Habt noch einen wunderbaren Nachmittag!

Alles Liebe,

Kommentare:

  1. Bis vor kurzem kannte ich den Drachen gar nicht, bzw. die geschichte um ihn kenne ich auch immer noch nicht! Ich weiß jetzt eigentlich nur, wie der Drache aussieht und dass es ihn überhaupt gibt....
    Aber wie schön, dass dein Kleiner sich so gefreut hat und du scheinbar doch alle irgendwie richtig gemacht hast!!!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  2. also der ist aber auch so was von knuffig - üüürgendwann muss ich mir auch mal einen ohnezahn machen :0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe leider auch keine Ahnung was es mit diesem Tierchen auf sich hat. Sehe ihn nur immer wieder durch die Bloggerwelt geistern. Auf alle Fälle ist er dir sehr gut gelungen und ich wusste gar nicht, dass der so groß ist, oder hast du ihn so groß gemacht?
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Der Riesenohnezahn ist ja der Hammer! Da beginnt es bei mir schon zu rattern, hat doch meine Große im Herbst Geburtstag...
    Schau doch mal auf meiner Seite vorbei, unser Sommer stand auch im Zeichen des Drachen :-)
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Geburtstagsgeschenk
    LG birgit

    AntwortenLöschen
  6. Also im Gegensatz zu all den Mamis da oben ;-) bin ich voll informiert und voll drinnen im Drachenzähmen-Fieber. Hier bei uns ist letztes Wochenende eine kleine Sturmpfeil eingezogen.
    Pfoah
    Nicht wahr!
    Aber egal wie informiert und begeistert dabei ich bin, gegen dich, meine Liebe, bin ich ein Anfänger und zwar ein lausiger! Dieser Ohnezahn ist oberaffen... super!
    Groß, süß und doch gefährlich!
    Und einzigartig sowieso

    Und die Babies sind logischerweise grau! Ich sehe das ganz genauso!
    :-)

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    mir ist die Geschichte rund um Ohnezahn auch noch nicht bekannt, habe ihn aber schon ein paar Mal auf diversen Blogs entdeckt.
    Ganz toll ist er geworden!!! So ein rießiges Kuscheltier :)
    Also mir leuchtet es auch ein, dass ein Baby-Ohnezahn grau ist.... quasi ein umgekehrter Lippizzaner *hihi
    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag,
    lieben Gruß Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deinen lieben Kommentar bei mir! Hab mich sehr gefreut, auch, weil ich in dir noch eine weitere Wiener Bloggerin gefunden habe ( meine Wienschwäche ist im Blog ja nicht zu übersehen ).-
    Toll, wie du dich in die Welt deines Taferlklasslers hineinversetzt hast. Das brauchts, wenn man so einen großen Schritt weg von den Eltern macht!-
    Piraten, Ritter, Drachen, Wikinger, Räuber - all das darf sein, auch bei mir. Geliebt vor allem von der Jüngsten, dem Jungenmädchen. Enkel Nr. 4 hingegen will am liebsten nur kuschelige Tiere auf seinen Shirts. Es ist schon irre, was sich in den letzten Jahren an heiteren, schönen Motiven auf Jersey für beide Geschlechter finden lassen...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kathrin!
    "Dein" Ohnezahn ist klasse geworden. Da hat sich dein Sohn sicher sehr gefreut.
    Bei mir liegen auch schon seit vier Wochen (schäm) zwei zugeschnittene "Ohnezahn"Kuscheltiere rum. Na gut, die Köpfe sind schon fertig und die Krallen auch, aber irgendwie geht´s nicht weiter. Ständig kommt was dazwischen.
    Doch bis Weihnachten werden sie sicher fertig! *lach*
    Der Baby-Ohnezahn ist auch süß. Bin schon auf deine nächsten Plotter-Projekte gespannt...
    GLG *zocha* ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Wow, du bist ja eine richtige Drachenbezähmerin ;-)
    Da hast du dir richtig viel Arbeit gemacht um deinen Schatz ne Freude zu machen. Find ich prima!!!

    Liebe Grüße
    pipa

    AntwortenLöschen
  11. Unglaublich. Soooo toll! Mit dem kann man sich ja quasi zudecken :) Meine liebt ja auch den Ohnezahn.
    Alles liebe! nina

    AntwortenLöschen