Mittwoch, 31. Mai 2017

Mist! Gelegenheit verpennt!!!

Aber gut. Was solls?! Da müsst ihr jetzt durch! Auch wenn die Temperatur da draussen auch heute wieder an der 30-Grad-Marke schrammt, ich zeige euch heute mein Meisterwerk.

Ja, so nenne ich ihn, ganz unbescheiden. Ich bin ja sowas von stolz auf diesen Mantel für mein Töchterlein. Für England (zu Ostern) wollte sie UNBEDINGT einen Mantel haben, - na immerhin für den Flug und das Fotoshooting hatte sie ihn dann tatsächlich an. Wer konnte denn ahnen, dass uns das als wetterunbeständig verschrieene London fünf wunderbar frühlingshaft bis frühsommerliche Tage bescheren würde?!

Aber der Herbst kommt bestimmt und ich hoffe, er gefällt dem Töchterlein auch dann immer noch. Wenn nicht, muss ich mich wohl mit Mühe davon abhalten, eine Klippe hinunterzustürzen. Gut, dass diese in Wien eher rar gesäht sind. :-)

Ich lasse mal die Bilder sprechen. Ich bin einfach verliebt, sorry.






Der Mantel ist eine Frieda von Mondbresal, in Gr. 34. Gut, die Ärmel sind ein wenig lang, weil die Tochter noch nicht ganz Erwachsenengröße erreicht hat, auch wenn sie rein figürlich bereits voll und ganz bei den Erwachsenenmaßen angekommen ist. Aber sie ist da wie ich: wir lieben überlange Ärmel! Die einzige Änderung ist der Kragen, den habe ich auf Wunsch ein wenig verkleinert. Die Knöpfe habe ich zufällig bei Biostoffe erspäht und da sie aus Recycling-Material hergestellt wurden, sind sie an sich schon mal was Besonderes und: sie greifen sich wirklich toll an!

Der Schnitt ist einfach grandios und ich liebe den Mantel an ihr! Vor allem, weil sie ihn eher lässig zu Jeans, Shirt und "festere Bock" (Schuhe) tragen möchte. So ist sie. Mein Mädchen!


Schnitt: Mantel "Frieda" von Mondbresal, Gr. 34, lange Version, Kragen gekürzt
Stoffe: Komolka
Knöpfe: Recycling-Knöpfe via Biostoffe




Kommentare:

  1. Der Mantel ist wundervoll, besonders das Innenfutter find ich auch Klasse! Als wir von einigen Jahren in London waren - hatte es zu Ostern ebenfalls Sommerwetter ... tja, Glück muss man haben! ;-)

    glg susanne

    AntwortenLöschen
  2. Der Mantel ist ja toll geworden! Und das Innenfutter passt so genial!
    Und die langen Ärmel wird sie ja leider noch rein wachsen, dass sie irgendwann doch zu kurz sind...
    Lg Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Ur-fesch! Der Mantelschnitt hat es mir auch schon länger gefallen und deine Version ist genial! Würde ich in eine 34 hineinpassen, würde ich dir glatt ein Angebot machen, falls das Töchterchen ihn nicht mehr will. :-)
    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Wuah! Genau so einen hätt ich auch gern. Boah! Und wenn Wien nur aus Graten von Gipfelkreuz zu Gipfelkeuz bestünde, du würdest nciht stürzen. Den zieht sie garantiert im Herbst an. Sowasvongarantiert!

    AntwortenLöschen
  5. wow, der mantel ist sooo toll geworden! ich liebe es, wenn das futter eine Überraschung ist!! klingt vielleicht nicht optimistisch aber der sommer hier ist ja net lang und dann wird sie sich sicher über den mantel freun!
    ist dir echt toll gelungen!
    bussis andrea

    AntwortenLöschen
  6. Der ist aber wirklich richtig schön! So einen würde ich gerne auch mal nähen!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Sehr gelungen und so schnell wachsen sie nimmer, der gefällt auch im Herbst. Tolles Futter. Sehr schön gearbeitet! Schick!

    AntwortenLöschen