Mittwoch, 8. März 2017

Erinnerungen an einen Eistraum & Lady Tasja


Noch ganz schnell, bevor der Frühling nun endgültig einzieht, nehme ich euch noch einmal mit in die Zeit Ende Jänner, als es in Wien einige Wochen hindurch -10 bis -15 Grad hatte und die Alte Donau mit ihrer 15-20 Zentimeter dicken Eisschicht zum Schlittschuhlaufen eingeladen hat.

Ich sag's euch: das war ein Erlebnis! Mitten im Schilf zu stehen, einen Biberbau (in gebührendem Abstand) in Augenschein zu nehmen, unter einem die stillstehende Unterwasserwelt, das Kratzen der Kufen am Eis und die kalte Luft auf den erhitzten Wangen. Das war schon etwas ganz Besonderes, nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns Eltern, die deren pure Lust an der Bewegung beobachten konnten!


Und mittendrin meine Tochter mit ihrem Wunschhoodie, den sie unbedingt im gleichen Farbton haben wollte, wie ich mein Lady-Tasja-Kleid. An jenem Tag war auch der Wille groß, sich ablichten zu lassen und wir hatten einen großen Spaß dabei, zumal auch sehr nette Fotos mit ihrer besten Freundin entstanden sind. 





Ich muss sagen, das war ein Tag, an dem einem die Schönheit der Welt, der Wert des Lebens und das Glück um die eigene Familie, so richtig bewusst wird. Klingt kitschig? Ja. Und dennoch: ich arbeite zunehmend daran, diese Momente genau in diesem Augenblick auch wahrnehmen zu können und zu verinnerlichen, sodass ich sie immer wieder bei Bedarf vergegenwärtigen kann. Und es funktioniert! Immer öfter! :-)



Schnitt: Lady Tasja von Mialuna , Gr. 34
Stoff: weinrot-melierter Sweat von Stoffschwester, Kapuzenfutter "Dreamy Plants" (Kluntjebunt)





Kommentare:

  1. Super schön! Vor allem die farbe gefällt mir ser und steht deiner tochter ausgezeichnet.
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  2. Hach, was für ein feiner Post! Trotz der Kälte am Bild so warm!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Bilder, schicker Hoodie und ganz viel Familien-Wahrheit!
    Love!!!!

    Bussi

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das schaut super aus und da passt einfach alles! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön und auch mal eine etwas andere Schnittführung. Aber am liebsten wäre ich mit euch Schlittschuh gefahren, lg Anja

    AntwortenLöschen