Montag, 29. April 2019

12tel Blick - April 2019

Zwischendurch war er ja da, der Sommer - mitten im April. Ich persönlich hab ihn ja nicht so miterlebt, war ich doch ein Drittel des Monats in Griechenland unterwegs, wo wir ihn im klassischen Sinn genießen konnten, den wechselhaften Monat: mit entscheidungsunfreudigem Wetter und ungewöhnlich kalt - nach Aussagen der Einheimischen. Uns hat's gepasst, so konnten wir die Peloponnes in voller Blütenpracht erleben und moderate Temperaturen sind beim Besichtigen sowieso zu bevorzugen, nicht wahr?

Aber zurück nach Wien: was hat sich getan? Viel! Durch unsere Abwesenheit haben wir die Blütenpracht im Park gegenüber großteils verpasst, alles ist bereits grün, nur die Blütenkerzen der Kastanien leuchten noch hervor. 


Hundezone und Ballspielplatz sind fast nicht mehr zu sehen, das Gelb des Schulgebäudes im Hintergrund lässt sich nur noch erahnen.

Das Gras sieht etwas ungesund aus, das liegt aber daran, dass es am Vortag abgemäht worden ist, da werden die kahleren Stellen wieder etwas deutlicher. Am Tag zuvor war es satt grün und überlang.

In diesem Monat ist wohl die stärkste Veränderung bisher vor sich gegangen, die Natur ist wahrlich explodiert. Wer weiß, wie sich die nächsten Monate gestalten, aber ich denke, eine ähnlich krasse Veränderung wird es frühestens im Herbst wieder geben.




Habt einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Hehehe! Ja die nächsten Monate werden sich in der Intensität des Grün unterscheiden. Davon kann man wohl ausgehen ... Wird trotzdem interessant.
    Und das Gelb vom Haus ist .. für mich nicht mehr zu sehen. Futsch. Weg. Genial!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oder in div. braunschattierungen, wenn es ähnlich wird wie letztes jahr... :-) aber lassen wir uns überraschen und schauen wir mal, was kommt! hihi...

      Löschen
  2. Liebe Kathrin,
    man kann die Veränderungen wirklich deutlich sehen. Der April war hier bei uns zeitweise auch schon fast ein Sommer und für mich schon ein wenig zu warm. Deswegen bin ich froh, dass es wieder abgekühlt ist, sogar bis zum Frost in der Nacht. Den hätte ich aber wirklich nicht mehr gebraucht.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und einen noch schöneren Feiertag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, mir ist die kühlere jahreszeit auch die liebere, ich komme damit einfach besser zurecht, schönheiten bietet aber jede einzelne jahreszeit... ich wünsche dir ebenfalls eine schöne woche und einen wundervollen mai!
      lg kathrin

      Löschen
  3. Na bumm! Zu is!
    Blühende Kastanien sind einfach eine Wucht!

    AntwortenLöschen
  4. Du hast recht, im Herbst wird es noch mal besonders krass werden. Aber auch zwischendurch, werden wir einen besonderen Blick haben.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt!

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Achtung!
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://kdidit.blogspot.co.at/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.